Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Büro Thomas Müller | Oskar Helene Apotheke Berlin
Büro Thomas Müller, Thomas Müller, Berlin, Architektur, Innenarchitektur, Innenausbau, Messebau, Apotheke, Oskar Helene Apotheke
21703
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21703,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-4.7,select-theme-ver-4.7,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Oskar Helene Apotheke

Berlin

Das 6,30 m breite und 28 m lange schlauchartige Ladenlokal liegt mit seiner mit großen Fenstern bestückten Längsseite an einem kleinen Park.

Der 8 m lange HV-Tisch wurde mittig die Offizin dominierend zwischen den beiden gegenüberliegenden Eingängen platziert. Die Wandoberfläche der Offizin wird durch eine umlaufende 20 mm starke Fuge auf einer Höhe von 2,30 m geteilt. Im unteren Bereich sind gebürstete Eichenpaneele mit flächenbündigen Türen eingebaut. Der obere Bereich ist aus Gipskarton hergestellt. Die indirekte LED-Beleuchtung der abgehangenen Akustikdecken inszeniert die räumlich gliedernde Gestaltung.

Die drei Zugänge der Apotheke (Straße, innenliegenden Platz und Treppenhaus) sind barrierefrei ausgebildet. Die Dusche im Personal WC ist auch barrierefrei ausgeführt. Die ab gependelten indirekt beleuchteten Deckensegel der Offizin dienen der Schallabsorption und erreichen trotz der harten Wand- und Bodenbeläge eine angenehme Raumakustik. Sie sind revisionsfähig um den Zugang für die dahinterliegende Haustechnik zu gewährleisten und gleichzeitig auch Tragelement der direkten Beleuchtung.

Fotografie: Uwe Spoering